AIRES Montepulciano d´Abruzzo "Fosse Corno" 2015

In den Abruzzen versteht man sich auf Genuss. Traditionell gilt die hier hergestellte Pasta als außergewöhnlich.
Also wundert es nicht, wenn auch dem Montepulciano große Aufmerksamkeit gilt.

Baronello Rosso 2018 - Toscana IGT

6 Monate reift dieser Toscan im Holzfass und zeigt sich weich und seidig am Gaumen.

Es zeigen sich Fruchtaromen von schwarzen Kirschen und Waldbeeren.

Ein herrlicher Begleiter zu Pasta und Pizza. Toscana läst grüssen!

Brouilly 2018 - Cru du Beaujolais - Château de la Terrière - Bourgogne AC

Dieser Brouilly, Cru du Beaujolais - Château de la Terrière ist ein Wein voller schwarzer Früchte und hat einen Kern aus feinen Tanninen, die ihm Form und Potenzial verleihen.

Die Fruchtigkeit ist erfrischend durch seine milde Säure. Dabei ist er weich und leicht.

Brunello di Montalcino 2016 - Col d`Orcia

Col d`Orcia bedeutet Hügel mit Blick auf den Fluss Oricia. Der Fluss markiert die südwestliche Grenze des Brunello di Montalcino.

Der Name der Azienda ist en mit dem Standort verbunden, an dem die Weinberge gepflanzt wurden.

Im laufe der Jahre hat das Weingut mehr als 50.000 Flaschen alter Jahrgänge in seinen Kellern gelagert.

Auf Wunsch können Weinliebhaber die Keller besuichtigen.

Brunello di Montalcino 2016 - Col d`Orcia - MAGNUM

Col d`Orcia bedeutet Hügel mit Blick auf den Fluss Oricia. Der Fluss markiert die südwestliche Grenze des Brunello di Montalcino.

Der Name der Azienda ist en mit dem Standort verbunden, an dem die Weinberge gepflanzt wurden.

Im laufe der Jahre hat das Weingut mehr als 50.000 Flaschen alter Jahrgänge in seinen Kellern gelagert.

Auf Wunsch können Weinliebhaber die Keller besuichtigen.

Die MAGNUM-Flasche wir in der Holzschartel geliefert.

Cabernet Sauvignon 2017 - Beringer Founders Estate - Kalifornien

California im Glas, sattes Granatrot, viel süßliche Frucht, in der Nase Aromen von Cassis, Waldbeeren, Gewürzen und Vanille.

Rund und saftig im Mund mit feinem Biss, weichen Tanninen, kühl am Gaumen und guter Länge.

Cabernet Sauvignon 2018 - Private Selection - Robert Mondavi - Kalifornien

Aromen von roten Beeren und eine feine Würze zeichnen Robert Mondavi Private Selection Cabernet Sauvignon aus. Noten von Brombeeren, schwarzen Johannisbeeren und Schwarzkirschen, unterlegt mit Nuancen von Toast und Eichenholz sowie gerösteten Nüssen und feiner Vanille ergeben ein komplexes, verführerisches Bukett.

Am Gaumen bietet der Blend aus Cabernet Sauvignon, Syrah, Merlot, Petit Syrah, Cabernet Franc sowie je Petit Verdot eine bemerkenswerte Tiefe. Der Wein ist weich und vollmundig, mit saftiger, konzentrierter Frucht und feinen Röstnoten. Die frische Säure verleiht dem Wein seine Lebendigkeit, hinzu kommt ein lang anhaltendes Finale.

Genießen Sie diese Komposition aus dem kalifornischen Anbaugebiet Central Coast zu saftig gegrillten Lammkoteletts, Rinderbraten oder Lammkeule. Auch zu würzigen Pasta-Gerichten wie pikant gefüllten Ravioli oder Lasagne ist dieser Cabernet Sauvignon der passende Begleiter.

85% Cabernet Sauvignon
6% Syrah
4% Carignan
2% Malbec
2% Petit Syrah
1% Petit Verdot

CALOS - Reserve Malbec 2019 - Cahors

Cahors, das Anbaugebiet im Süd-Westen Frankreichs, ist bekannt für seine dunklen Rotweine. Einst gehörte das Gebiet zu Bordeaux, um dem Bordolais etwas mehr Farbe zu geben. Heute erzeugen die Winzer ganz eineständige Weine die meist mit viel Malbec gekeltert werden.

Daraus werden feste und tanninreiche Wein mit dem Duft von Brombeerfrüchten und würzigen Noten durch die Holzreifung. CALOS Reserve ist solide und es lohnt sich, ihn weiter reifen zu lassen, damit der dicht strukturierte Wein, mit einem trockenen Kern, weicher werden kann.

CALOS - Reserve Malbec passt besonders gut zu Wild, Wildgeflügel und kräftigen Käsesorten.

Castillo de Eneriz - Crianza 2015 - Navarra

18 Monate reifte dieser Crianza im Eichenholzfass. Dies zeigt sich in der schönen Ballance zwischen Frucht und Würze.

Hierbei handelt es sich um ein Cuveé aus 50% Garnacha, 30% Cabernet Sauvignon, 10% Tempranillo und 10% Merlot.

Castillo de Eneriz - Graciano-Garnacha 2019 - Navarra

Bei Castillo de Eneriz vereint sich Traditzion und Moderne.

Dieser Navarra besteht aus den beiden Traubensorten Graciano und Garnacha. Er reifte 12 Monate im Eichenholzfass und hat dennoch geschmeidige Tannine.

Ein schöner Begleiter zu fleischigen Tapas.

Castillo de Eneriz - Reserva 2016 - Navarra

Bei diesem Reserva handelt es sich um eine Cuveé aus 40% Cabernet Sauvignon, 40% Merlot und 20% Tempranillo.

Er reift 24 Monate im Eichenholzfass und ist weich am Gaumen. Sein feiner Duft nach reifen Beeren macht neugierig. Üppig und würzig ist er doch weich am Gaumen.

Zu geschmortem Fleisch sehr geeignet.

CHARLOTTE 2017 - Pinot Noir - Cuvée Grande Réserve trocken - Weingut Karl Pfaffmann

In Walsheim bei Landau ist das Weingut Pfaffmann zu Hause.
Die Philosophie der Familie Pfaffmann: Im Einklang mit der Natur setzen wir im Weinberg auf größtmögliche Sorgfalt. Nur so entsteht Qualität bereits am Weinstock. Unsere Böden pflegen wir nachhaltig, so dass ihre Lebenskraft erhalten bleibt – auch für zukünftige Generationen Menschen und Rebstöcke.

Nach dem Motto: "das Beste ist gerade gut genug“, ist dieser Wein aus den hervorragenden Pinot Noir-Parzellen, die das Weingut Karl Pfaffmann am Silberberg besitzt, entstanden.
Obwohl Farbe für einen Pinot Noir nicht das Maß aller Dinge ist, beeindruckt dieser Rotwein durch sein intensives rubin-rot und seine Tiefe.
Sein Bouquet ist besonders facettenreich und vielschichtig.
Zur Anfang gibt es warme Mokka- und Tabaknoten und saftige Holunderbeeren. Edelherbe Schokolade, samtige Vanille und rote Beeren ergänzen das Aromenbild.

Der Wein ruhte über 20 Monate teils in neuen, teils in älteren Barriquefässern, um anschließend ohne weitere Eingriffe nur leicht filtriert gefüllt zu werden. Dies schenkt ihm seine dezenten Röstnoten.
Das "Cuvée CHARLOTTE“ ist ein außergewöhnlicher Pinot Noir mit internationalem Format. Er braucht den Vergleich mit einem Nuits Saint Georges 1er Cru nicht zu scheuen.

Château Boutisse 2012 - Halbe Flasche - Saint-Émilion Grand Cru - Bordeaux Grand Cru

Schon zur Zeit der römischen Herrschaft wurde im Saint Émilion Wein angebaut. Heute schätzt man sie mehr denn je.
Dieser Bordeaux überzeugt durch sein warmes und intensives Bouquet von Mokka und süßen Gewürzen. Am Gaumen spürt man die feine und elegante Tanninstruktur.

Château Calabre - Bergerac Rouge 2014

Auf dem Montravel, etwa 35 Kilometer östlich von St.-Emilion oberhalb der Dordogne-Schleife gelegen, den Weinanbaugebiet Sud-Ouest – Bergerac, bildet das Château Calabre den höchsten Punkt auf der kurvigen Straße, die über den kleinen Fluss Estrop führt und fast nur von Weinbauern benutzt wird.
Die Familie Hecquet ist hier seit vielen Generationen ansässig und produziert Weine, die Kenner in Frankreich schon lange zu schätzen wissen. In Deutschland gilt Château Calabre noch weitgehend als Geheimtip unter Liebhabern aromatischer und ausgewogener Rotweine.
Der Winzer Daniel Hecquets produziert Weiß-, Rot- und Roséweine – aus 44 Hektar Anbaufläche lässt sich eben vieles machen – nach traditioneller Methode.

Die Weinberge bestehen aus einem Gemisch von Tonkalkstein und Kiesgeröll. Die Ernte wird teils mechanisch, teils manuell vorgenommen. Die Weine sind früh trinkreif, haben aber auch Lagerpotenzial.

Der Rotwein von Château Calabre besteht aus 60% Merlot, 20% Cabernet Franc und 20% Cabernet Sauvignon.

Die Kritiken  der Fachwelt sind überaus positiv. Der 2014 Château Calabre - Bergerac - Rouge wurde mehrfach ausgezeichnet:

  • 2013 Goldmedaille Allgemeiner Landwirtschaftlicher Wettbewerb in Paris
  • 2011 Gold - Medaille Regional - Wettbewerb der Weine aus dem Südwesten
  • 2010 Silbermedaille Wettbewerb Bergerac
  • 2010 Silbermedaille Allgemeine Landwirtschaftliche Wettbewerb in Paris
  • Château Damase 2015 - Bordeaux Supérieur

    Rubinrot mit vollen Aromen roter Früchte und leichtem Kaffee-Duft präsentiert sich dieser Bordeaux als wunderbarer Begleiter zu Wildgeflügel und Käse.

    Seine beste Trinktemperatur liegt bei 18° C.

    Das Weingut Milhade, in St. Emilion zu Hause, ist berühmt für seine Leistungen bei den kleineren Appellationen.

    Château des Annereaux 2012 - Lalande de Pomerol - Bordeaux AC

    Das „Lalande de Pomerol“ liegt unmittelbar nördlich der Appellation Pomerol, nur durch den Wasserlauf der Barbanne voneinander getrennt und westlich von Saint-Émilion im Bordeaux und ist nach der Gemeinde Lalande-de-Pomerol benannt.
    Lange Zeit war die Region eine beliebte Durchgangsstation der Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

    Der Wein stammt aus einem guten Jahrgang und zeichnet sich durch blumige Kräuternoten aus, wie man es aus der Heide von Pomerol erwartet.
    Die Vinifikation wird von dem bekannten Önologe Michel Rolland von Château Ausonne begleitet.