Bechtolsheimer Petersberg 2011 - Cabernet Sauvignon & Merlot, Barrique - Weingut Ernst Bretz - DOPPELMAGNUM

Die Kombination der Trauben Cabernet Sauvignon mit Merlot bestimmen den mediterranen Charakter des "Bechtolsheimer Petersberg“.
Die Aromen von reifen Kirschen verbinden sich mit dezenten Vanille-Noten und die Barrique-Reifung rundet mit dezenten Holz- und Röstnoten den Fruchtkörper ab.
Und mit einer Doppelmagnum können spontan ein paar Freunde mehr kommen!

Das Weingut der Familie Bretz wurde vom "Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft" zum Winzer des Jahres 2013/2014 gewählt.

Chambolle Musigny 2017 - Les Mombies - Domaine Robert Sirugue - Bourgogne AC

Der "Bon Dieu" von Chambolle, die anatomisch verunstaltete Christusfigur an der Dorfkirchentür, ist geanuso berühmt, wie die Rotweine der Gemeinde. Unter Kennern gilt der Chambolle als weich und rund.

Die Domaine Sirugue, die auch Lagen im "Grands Échézeux besitzen, zeigen dies auf eindrucksvolle Weise. Leider spiegelt sich hier die hohe Qualität der Weine auch preislich wieder.

Der Wein erscheint anmutig und reizvoll mit seinem zarten Duft nach Blüten, Erdbeeren und Himbeeren. Im Geschmack besticht er mit überaschenden Nuancen von Trockenfrüchten wie Birnen und Aprikosen.

Château Jacquet Tour de Cazelle 2011 - Côtes de Bourg - Bordeaux AC

Château Jacquet ist in der Gemeinde Saint-André-de Cubzac zu Hause. Das Château wurde 1980 von Martine und Francois Letourneau gekauft.
Zu dieser Zeit gab es nur die Reben, keinen Keller oder Lager. Die Fläche der Farm war 10 Hektar und die gesamte Ernte wurde in der Genossenschaft durchgeführt.
Im Laufe der Jahre wurde der Betrieb erweitert um eine Fläche von zwanzig Hektar im Jahr 1986.

Die rechte Seite hat immer einen Traubenschwerpunkt im Merlot. Hier gehört aber auch etwas Cabernet dazu.

Runder und harmonischer Côtes de Bourg, sehr zu empfehlen.

Château La Tour Carnet 2011 - Haut-Médoc - 4e Grand Cru Classé - Bordeaux Grand Cru

Dieser wundervolle, gereifte Tour Carnet kommt aus dem Haut-Médoc und ist 4ème Cru Classé.
Er ist sehr dunkel und intensiv, dominant in der Nase sind hier die Aromen von schwarzen Früchten, feinem Holz, ein Hauch kräutrig-pflanzlicher Noten.
Die Cuvée besteht aus Cabernet Sauvignon, Merlot, Cabernet Franc, Petit Verdot.

Auf der Zunge zeigt sich der Château La Tour Carnet präsent mit attraktiven Fruchttöne. Dazu kommen angenehme Holzaromen, bereits gereifte Tannine und eine schöne Säure, die hilft die Vitalität des Weins zu erhalten. Ein großer und kräftiger Bordeaux.

Trollinger - Verrenberger 2011 - Qualitätswein trocken - VDP Weingut Fürst Hohenlohe Oehringen

Das Anbaugebiet Württemberg ist nicht vorstellbar ohne den Trollinger. Beim Weingut Fürst Hohenlohe-Oehringen wird er zum Spitzenwein.

Das Weingut im württembergischen Verrenberg ist im Besitz der Familie Kraft zu Hohenlohe-Oehringen.

Als traditionsreiches VDP-Weingut und nachweislich ältestes Familienunternehmen Deutschlands blickt es auf eine im Jahre 1253 beginnende "Geschichte des Weinbaus“ zurück.

In der 27. Generation, die sich dem Wein verschrieben hat, baut das Weingut auf dem 17 ha umfassenden Monopol-Weinberg „Verrenberger Verrenberg“, traditionelle Rebsorten wie Riesling, Lemberger und Spätburgunder an. Die Reben stehen auf Keupersandstein mit Muschelkalkhorizont, was für die Hohenloher Ebene einzigartig ist. Dieses trägt nicht unbedeutend zur schmeckbaren Terroirausprägung der Weine bei.

Heute wird das Weingut als ÖKO-Weingut geführt.

Der Verrenberger Trollinger ist im Glas hell-rot, im Duft dominieren Beeren und etwas Kräuter.
Im Geschmack noch jugendliches feines Tannin zusammen mit klarer Beerenfrucht, Kirsche und etwas Cassis machen den Charakter des Weines aus.